Category Archives

Posts in Allgemein category.
RhineCleanUp und Klimastreik

Am kommenden Samstag, den 14.9. findet das jährliche RhineCleanUp in 6 Ländern in über 100 Orten am Rhein- und Bodenseeufer statt. Das Ufer soll von Müll und Unrat befreit werden und damit ein Beitrag zur Erhaltung unserer wunderschönen Umwelt geleistet werden. Für Langenargen organisiert dies wieder Susanne Visser. Treffpunkt ist um 10:00 am DLRG-Heim. Wegen des hohen Wasserstands bitte auf passendes Schuhwerk achten. Wer mag kann sich gerne anmelden unter Visser1248@mail.de oder einfach vorbei kommen und mithelfen.

Gerne möchten wir auch auf den am 20.9. stattfindenden globalen Klimastreik hinweisen. Weltweit wird für die Einhaltung des Parisabkommen und gegen die anhaltende Klimazerstörung demonstriert und die „Fridays for Future“ Bewegung unterstützt. Einer dieser Streiks findet in Friedrichshafen statt. Treffpunkt ist um 11:30 am Stadtbahnhof (seeseitig).

Lebenszeichen aus der Sommerpause

Mitten aus der Sommerpause hier mal ein kurzer Zwischenbericht:

Im Juli haben wir alle eingeladen, die der Offenen Grünen Liste wohlgesonnen sind und die auch in Zukunft mitarbeiten möchten und haben uns überlegt, wie es denn nun – nach der Wahl – weitergehen soll.

Dabei wurden insbesondere herausgearbeitet, dass das Feedback der Bürger im Bezug auf die Gemeinderatsarbeit wichtig ist und die öffentlichen Fraktionssitzungen unbedingt beibehalten werden sollen. Zusätzlich ist ein Diskussionsabend für grüne Themen und Bürgeranregungen wünschenswert, der ca alle 2 Monate stattfinden soll.

Um die inhaltliche (zukunftsorientierte) Arbeit voran zu treiben sind anhand der Schwerpunksetzungen aus dem Wahlkampf Arbeitsgruppen (AG Natur/Umwelt/Klima, AG Bauen/Wohnen, AG Familie, AG Jugend, AG Tourismus, AG Mobilität) gebildet worden. Wer sich in einer Arbeitsgruppe einbringen möchte, nimmt hierfür gerne mit uns Kontakt auf.

Die gewählten Vertreter der Offenen Grünen Liste wurden Ende Juli vereidigt, haben die Auswahl des neuen Kämmerers und des Leiters für den Tourismusbereichs vorgenommen und sich mehrfach zu Fraktionssitzungen getroffen. Hierbei wurde u.a. folgende Aufgabenverteilung besprochen:

Fraktionsvorsitzender, zweiter stellvertretender Bürgermeister und Mitglied im Abwasserzweckverband ist Ulrich Ziebart, unsere Fraktion in der Krayerstiftung und beim Regionalwerk vertritt Peter Kraus, den Sitz im Gemeindeverwaltungsverband nimmt Silke Falch wahr und im Ausschuss für Umwelt und Technik sitzen Christine Köhle und Tizio Pfänder.

Wir wünschen noch eine schöne (Rest-)Ferienzeit und freuen uns auf die Arbeit mit dem neuen Gemeinderat und den Austausch mit Euch.

 

Einladung zum Bürgerdialog
Tja, was soll man sagen nach so einem Ergebnis bei der Gemeinderatswahl? SENSATIONELL!!!

Danke!!! Einfach Danke für Euer Vertrauen, Eure Unterstützung für die schönen und interessanten Begegnungen….

Am kommenden Dienstag (4.6.) steht um 19:30 im Hirscher nun eine unserer letzten öffentlichen Fraktionssitzungen mit unserer 2-Mann/Frau-Fraktion an. (Bald ist unsere Fraktion größer!!!). Einen Tag später (am Mittwoch) findet eine unserer letzten Gemeinderatsarbeitssitzungen mit dem alten Gemeinderat statt. Die Punkte, die dort besprochen werden lauten u.a. wie folgt:

  • Einwohnerfragestunde
  • Weiterführung der ECHT BODENSEE CARD 2020/21
  • Sanierung und Ausbau des Schützenweges und Umbau des Kreuzungsbereichs Friedrichshafener Str. / Schützenweg / Tannenstr. zum Kreisverkehrsplatz
  • Bebauungsplan Amselweg/Lerchenweg, planerische Überlegungen
  • Fortschreibung Kindergartenbedarfsplan
  • Neufestsetzung der Elternbeiträge auf 1.9.19, Änderung des §6 der Satzung über die Erhebung von Benutzungsgebühren für die gemeindeeigenen Kinderbetreuungseinrichtungen
  • Vergabe der Beschaffung eines Ratsinformationssystems
  • Bauvorhaben zum Umbau und zur Erweiterung der Küche im bestehenden Restaurant Schwedi
  • Jahresrechnungen für „Kommunale Dienste“ und „Fremdenverkehrsbetrieb“ 2017
  • Entschädigung beim Erwerb öffentlicher Verkehrsflächen
  • Einvernehmensentscheidungen zu diversen Bauanträgen

Wir laden Euch – wie immer – herzlich zum Mitdiskutieren ein.

Unsere Werte werden hier gebraucht

Danke für die vielen spannenden, interessanten, kontroversen und schönen Gespräche in den letzten Wochen und Monaten. Danke an alle, die uns gesagt haben, was sie bewegt und die mit uns in einen Austausch geganden sind!

 

 

 

 

 

 

„Das Gesicht“ Langenargens

„Das Gesicht“ Langenargens stand im Mittelpunkt einer ortsgeschichtlichen Führung für Gemeinderäte und Kandidaten der Offenen Grünen Liste, vorgenommen durch Andreas Fuchs. Hierbei wurde festgestellt, dass der  Marktplatz mit seinen unverwechselbaren Bauten ein besonders erhaltenswertes Ensemble darstelle. Ein „gemeinsames Dach“, geneigt und ziegelgedeckt, vereine die verschiedenen Baustile Langenargens zu einem harmonischen Ganzen, dessen Charakteristik durch heimatverbundene Bürger abgerundet werde.

Die Offene Grüne Liste bedankt sich herzlich bei Andreas Fuchs für die kurzweiligen Ausführungen, die Einblicke und die spannenden Zusammenhänge, die mit Sicherheit für jeden, der in Langenargen lebt und Entscheidungen trifft, einen unschätzbaren Wert darstellen.

Seevital und kein Ende

Seitdem der Zeitungsartikel „Terrassenverschattung verärgert Langenargener“ in der SZ vom 8.5.19 erschienen ist, wird über dieses Thema nun noch heißer diskutiert.

Um immer wiederkehrende Fragen zu beantworten, können Sie nachfolgend den Wortlaut der Einvernehmensentscheidung aus der öffentlichen Sitzungsvorlage vom 29.1.18 und einen Auszug aus dem angesprochenen Bebauungsplan nachlesen. Den Bebauungsplan in seiner Gänze finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Langenargen (Politik und Verwaltung – Bauleitplanung – Bebauungsplan Langenargen Mitte-Uhlandplatz).

Wortlaut der Einvernehmensentscheidung:

„1. Errichtung einer Terrassenverschattung Marktplatz 1, Flurstück (…)

Der Antragsteller beabsichtigt die Errichtung einer Anlage zur Verschattung der bestehenden Terrasse. Nach Prüfung des Baurechtsamts wurde die Anlage als dem Bebauungsplan entsprechend eingestuft. Das Einvernehmen der Gemeinde wurde gem. §30 und §36 BauGB erteilt.“

(aus: Öffentliche Sitzungsvorlage zu TOP 12 der Gemeinderatssitzung am 29.01.2018, Gemeinderat Langenargen)

 

Auszug aus dem Bebauungsplan „Langenargen-Mitte-Uhlandplatz“:

„II. Baurechtliche Festsetzungen

(…)

3.2. Unbefestigte Flächen

Nicht überbaute Flächen, sofern sie nicht als Gehflächen für die Allgemeinheit ausgewiesen sind, sind zu begrünen. Freiflächen an Hotels und Gaststätten sind als Garten oder Gartenterrassen auszuführen. (…)

  1. Allgemeine Anforderungen

Bauliche Maßnahmen aller Art, auch Reparaturen und Renovierungen, haben bezüglich Werkstoffwahl, Farbgebung, Konstruktion und der Gestaltung ihrer räumlichen Gliederung der Erhaltung und Weiterentwicklung des Ortsbilds zu dienen.“

(aus: Textteil des Bebauungsplanes „Langenargen-Mitte-Uhlandplatz, Quelle Internet https://www.langenargen.de/site/Langenargen-Gemeinde/get/documents_E623493821/langenargen/Mediathek_Gemeinde/Politik-und-Verwaltung/Rathaus/Bauleitplanung/02%20wirksame%20rechtskr%C3%A4ftige%20Bauleitpl%C3%A4ne/Bebauungsplan%20Langenargen%20Mitte-%20Uhlandplatz/Bebauungsplan%20Langenargen%20Mitte-%20Uhlandplatz%20Text.pdf entnommen am 12.5.2019)

Spaziergang mit Johann Senner

Spannende Einblicke, Sichtweisen und Diskussionen zum Thema Orts- und Grünplanung in Langenargen

Beim Spaziergang mit dem Landschaftsplaner Johann Senner vom Schwedi bis zum Strandcafe wurden viele Aspekte und Möglichkeiten der Gestaltung unserer wunderschönen Gemeinde und die Chancen eines Gesamtkonzepts erörtert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA